UniCredit Bank Austria UniCredit Bank Austria
Wir sind für Sie da
VideoTelefonie testen
Allgemeine Anfragen
Kartensperren
UniCredit Bank Austria UniCredit Bank Austria
Wir sind für Sie da
VideoTelefonie testen
OnlineBanking | BusinessNet
Vorlesen

Presseinformation

09.01.2017

Mit Kapitalsicherheit auf Ertragschancen der Pharma- und Gesundheitsbranche setzen:
Die neue Bank Austria GarantAnleihe auf den HVB Health Care Risk Control 10 Index 2017–2024

  • Die neue Anleihe bietet Ertragschancen von Unternehmen der Pharma- und Gesundheitsbranche
  • Kapitalsicherheit durch Rückzahlung zu mindestens 100 Prozent des Nennwertes am Ende der Laufzeit
  • Die Laufzeit beträgt 7 Jahre und 10 Monate, wobei die Anleihe unter normalen Marktbedingungen zum aktuellen Kurs veräußert werden kann

Grundlage für die Entwicklung sind die zweiundvierzig Pharma- und Gesundheitstitel des STOXX® Europe 600 Index. Der Pharma- und Gesundheitssektor stellt einen Anteil am Europäischen BIP von über 10 Prozent mit klar steigender Tendenz dar. Alleine im österreichischen Pharma- und Gesundheitswesen arbeiten beinahe 350.000 unselbständig Beschäftigte.

Christian Noisternig, Leiter Privatkunden, Geschäftskunden und Freie Berufe der Bank Austria betont: „ Mit der GarantAnleihe auf den HVB Health Care Risk Control 10 Index bieten wir Anlegerinnen und Anlegern im gegenwärtigen Niedrigzinsumfeld die Möglichkeit, auf Unternehmen der Pharma und Gesundheitsbranche zu setzen und die langfristig sehr guten Perspektiven des Sektors auf dem Aktienmarkt zu nützen. Die eingebaute Kapitalsicherheit begrenzt im Sinne einer sicherheitsorientierten Geldanlage das Risiko am Laufzeitende.“

Die neue GarantAnleihe ermöglicht interessante Anlage-Chancen im mittelfristigen Laufzeiten-Bereich. Zur Wertermittlung wird am Anfang und am Ende der Laufzeit die Entwicklung des HVB Health Care Risk Control 10 Index als Maßstab für die Kursentwicklung der Anleihe festgestellt. Um die Kursschwankungen während der Laufzeit zu begrenzen, wird der STOXX® Europe 600 Health Care (Price) Index (EUR) mit einem flexiblen Sicherungssystem verbunden. Das bedeutet, bei ruhigen Märkten mit geringen Schwankungen, nimmt der HVB Health Care Risk Control 10 Index an der Entwicklung des STOXX® Europe 600 Health Care (Price) Index (EUR) teil. In Zeiten eines ständigen Auf und Abs wird die Teilhabe des HVB Health Care Risk Control 10 Index am STOXX® Europe 600 Health Care (Price) Index (EUR) aber reduziert. In diesem Fall wird der Anteil, der nicht an der Entwicklung des STOXX® Europe 600 Health Care (Price) Index (EUR) teilnimmt, unverzinst geparkt.
Durch dieses Vorgehen werden eventuelle Verluste im Index möglichst begrenzt. Beruhigt sich die Lage an den Märkten, nimmt der HVB Health Care Risk Control 10 Index wieder stärker an der Entwicklung des STOXX® Europe 600 Health Care (Price) Index (EUR) teil, wodurch die Ertragschancen wieder steigen. Die Prüfung und gegebenenfalls Anpassung der Teilhabe-Quoten erfolgt täglich nach vorab festgelegten Regeln. Die Teilnahme des HVB Care Risk Control 10 Index an der Wertentwicklung des STOXX® Europe 600 Health Care (Price) Index (EUR) kann zwischen 0 und 100 Prozent betragen. Die Anlegerinnen und Anleger partizipieren an einer positiven Wertentwicklung des Aktienindex bis zum Maximalertrag von 40 Prozent (bezogen auf den Nennwert von 100 Prozent und vor Abzug von 27,5 Prozent KESt) pro Anleihe.

Sollte die Wertentwicklung des zugrunde liegenden Aktienindex nicht positiv verlaufen, verfügt die Anleihe über 100 Prozent Kapitalsicherheit zum Laufzeitende . Das heißt, die Anleihe wird mindestens zum Nennwert von 1.000 Euro pro Anleihe zurückgezahlt. Das Kapital ist insgesamt 7 Jahre und 10 Monate investiert, wobei die Anleihe unter normalen Marktbedingungen zum aktuellen Kurs veräußert werden kann.

Bei dem Basiswert handelt es sich um einen Preisindex. Das bedeutet, dass die Dividendenzahlungen der im Index enthaltenen Unternehmen nicht in die Berechnung des Index einbezogen werden.

Die Emission im Detail:
GarantAnleihe auf den HVB Health Care Risk Control 10 Index 2017–2024 der UniCredit Bank Austria AG

ISIN: AT000B044128
Emittentin: UniCredit Bank Austria AG
Basiswert: HVB Health Care Risk Control 10 Index
Angebot: ab 09.01.2017
Rückzahlung: 17.12.2024
Ausgabepreis: 100 % + 3 % Ausgabeaufschlag
Stückelung: 1.000 Euro
Beobachtungstage: anfänglich: 17.2.2017 final: 10.12.2024
Maximaler Rückzahlungs-
betrag: 140 % (vor Abzug von 27,5 % KESt)
Börsennotierung: Dritter Markt der Wiener Börse
Spesen und Gebühren: Depotgebühr: jährlich 0,235 % + 20 % USt vom Kurswert, mindestens 3,92 Euro jährlich + 20 % USt pro Wertpapierposition; mindestens jedoch 26,28 Euro + 20 % USt je Wertpapierdepot.
Verkaufsspesen: 0,7 % vom Verkaufswert, mindestens 23,50 Euro

Disclaimer:
Die vorliegenden Informationen zur Bank Austria GarantAnleihe auf den HVB Health Care Risk Control 10 Index 2017–2024 dienen ausschließlich der Produktinformation und stellen keine Anlageberatung oder Anlageempfehlung, keine Produktempfehlung, keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf dieser Anleihe bzw. keine Aufforderung, ein solches Angebot zu stellen, dar. Sie dienen nur der Erstinformation und können eine auf die individuellen Verhältnisse und Kenntnisse der Anlegerin bzw. des Anlegers bezogene Beratung nicht ersetzen. Jede Kapitalveranlagung ist mit einem Risiko verbunden. Der Wert der Anlage sowie die Höhe der Erträge können während der Laufzeit plötzlich und in erheblichem Umfang schwanken und somit nicht garantiert werden. Es besteht die Möglichkeit, dass die Anlegerin bzw. der Anleger nicht die gesamte investierte Summe zurückerhält.

Rückfragen: UniCredit Bank Austria Pressestelle
Matthias Raftl, Tel.: +43 (0) 5 05 05-52809;
E-Mail: matthias.raftl@unicreditgroup.at